Die Informations- und Diskussionsplattform zur neuen JVA in Rottweil am Esch


2 Kommentare zu Freie Wähler Rottweil auf Facebook zu den JVA-Gegenargumenten

  1. Bei den Gemeinderatswahlen habe ich den Aussagen der Stadtratskandidaten, inbesondere der Freien Wähler vertraut. Hier war die Aussage es gibt keine JVA im Esch und dies war für mich entscheidend für mein Wählervotum. Ich sehe es nun als Wählerbetrug an und fordere deshalb meine abgegeben Stimmen wieder zurück!

    • @Hartmut Hagen;
      die Stadträte sowie die Kandidatinnen und Kandidaten der Freien Wähler haben sich im Herbst/Winter 2013 und im Wahlkampf 2014 mehrfach für eine JVA auf verschiedenen Stadtorten ausgesprochen. Zu diesem Zeitpunkt war der Stallberg noch nicht 100%ig aus dem Rennen, weshalb wir mehrfach versuchten das Land zu bewegen, die Gründungsmehrkosten zu beziffern. Parallel dazu favorisierten wir als erste Alternative das Bitzwäldle, vor allem weil dies schon Landeseigentum ist und nannten z. B. in Pressemitteilungen wörtlich: “… Aber auch die anderen möglichen Standorte auf der Gemarkung Rottweil seien noch nicht endgültig abgelehnt worden. Zunächst liege die ganze Sache aber beim Land, auf deren Signal man nun erst noch warten müsse. …”. In Wahlkampfveranstaltungen wurden auch Hochwald und Esch als mögliche Standorte genannt. Angesprochen auf die mehrheitliche Ablehnung des Esch aus 2009 gaben wir die Erklärung ab, dass damals andere Voraussetzungen bestanden. Zu diesem Zeitpunkt war der Stallberg noch ganz vorne im Rennen. Die meisten Stadträte welche damals gegen das Esch gestimmt hatten, wollten mit diesem Signal vor allem nicht den Standort Stallberg schwächen. Diese Strategie scheiterte, weil das Land in der Zwischenzeit kategorisch den Stallberg ablehnt und von sich aus das Esch in eigener Abwägung priorisiert. Auf Basis dieser Auswahl der Landesregierung unterstützen die Freien Wähler nun einstimmig diesen Standort für eine JvA Rottweil. Das ist kein Wahlbetrug, sondern Verantwortung mit Ansage.

      Übrigens liegt der geplante JVA-Standort Esch direkt an einer stark befahrenen Bundesstrasse, gegenüber eines Industrie- und Gewerbegebietes, mit Blick auf die Autobahn und Raststätte. Man kann vom Landschaftsschutzgebiet bzw. der Neckarschleife das Esch nicht sehen. Das Esch selbst ist kein Naturschutzgebiet und grenzt auch an keines unmittelbar an. Es hat eine vergleichbare Qualität wie die Spitalhöhe, welche wir – mit weitaus weniger “verdichteter” Wohnbebauung als bei einer JVA – mit 18 ha erschlossen haben und noch erschliessen.

Bitte berücksichtigen Sie beim Kommentieren unsere Regeln für einen passenden Umgangston auf dieser Plattform. 

Stadt Rottweil

Die älteste Stadt Baden-Württembergs mit Blick in die Zukunft


Stadt Rottweil 
Postfach 1753 
78617 Rottweil

Telefon: 0741 494-0
Fax: 0741 494-355
E-Mail: stadt@rottweil.de

Technische Umsetzung: Spreadmind GmbH