Die Informations- und Diskussionsplattform zur neuen JVA in Rottweil am Esch


Meinung von Alexander Schmid

Der Bund der Strafvollzugsbediensteten BSBD, der mit ca. 2500 Mitgliedern landesweit die Interessen der Strafvollzugsbediensteten vertritt, hat sich ebenfalls zu Wort gemeldet. So äußert sich der Vorsitzende Alexander Schmid zur laufenden Standortfrage:

„In einer internen Umfrage des BSBD zur Sozialverträglichkeit und im Rahmen meiner persönlichen Kontakte zu den Betroffenen und den Gesprächen zu weiteren Aspekten der Standortfrage haben sich viele meiner Kolleginnen und Kollegen aus Rottweil und Umgebung, sowie aus Waldshut-Tiengen zu Wort gemeldet. Die Tendenz war deutlich. Offensichtlich bedeutet für die Bediensteten der Standort Meßstetten im Gegensatz zum Standort Esch eine erhebliche Mehrbelastung auch auf der Straße. Hier geht Zeit und Geld auf der Straße verloren und dies spricht aus Sicht der Beschäftigten für einen Standort im Esch. Offensichtlich gibt es unter meinen Kolleginnen und Kollegen auch eine Tendenz, sogenannte weiche Einflussfaktoren, wie Schulen, Bahnverbindungen, Kultur- und Freizeitmöglichkeiten mit ins Kalkül zu ziehen. Auch hier war eine Tendenz Pro Esch zu verspüren. Doch egal, wer nun das Rennen macht, es ist mir sehr wichtig, dass die Hängepartie der Standortentscheidung, die den Justizvollzug seit Jahren begleitet, sowohl im Interesse meiner Kolleginnen und Kollegen wie auch der beteiligten Kommunen, zeitnah ein Ende findet. Keine Entscheidung wäre die schlechteste Entscheidung. Ich wünsche mir eine Entscheidung, die bestmöglich die Interessen der betroffenen Kolleginnen und Kollegen aller Standorte berücksichtigt und auch sicher stellt, dass der neue Standort für zukünftige Neueinstellung attraktiv genug ist, dass sie sich für eine Karriere im Justizvollzug entscheiden.“

Alexander Schmid

Fachgewerkschaft BSBD
Landesvorsitzender

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Bitte berücksichtigen Sie beim Kommentieren unsere Regeln für einen passenden Umgangston auf dieser Plattform. 

Stadt Rottweil

Die älteste Stadt Baden-Württembergs mit Blick in die Zukunft


Stadt Rottweil 
Postfach 1753 
78617 Rottweil

Telefon: 0741 494-0
Fax: 0741 494-355
E-Mail: stadt@rottweil.de

Technische Umsetzung: Spreadmind GmbH

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?